Gartentipp der Woche:

Abgeblühte Stauden teilen und umpflanzen

An dieser Stelle geben die Experten von „Natur im Garten“ Tipps für Hobbygärtner. Heute ist Diplomingenieurin für Landespflege, Madlen Hagemann, an der Reihe.

Im Staudenbeet sollte es im ganzen Jahr blühen.
Im Staudenbeet sollte es im ganzen Jahr blühen.

Die beste Zeit zum Anlegen von Staudenbeeten ist der Oktober! Jetzt ist der Boden noch warm und nicht zu feucht. Prinzipiell wollen Frühlings- und Sommerblüher eher im Herbst und Herbstblüher eher im Frühjahr gepflanzt werden. Ein abwechslungsreiches Staudenbeet können Sie daher gut im Herbst beginnen und im Frühjahr dann komplettieren. Vor der Bepflanzung bereiten Sie zuerst den Boden sorgfältig vor: Rasensoden und unerwünschte Beikräuter entfernen, den Boden tief lockern und bei Bedarf mit Kompost aufbessern. Achten Sie bei der Pflanzenzusammenstellung auch auf die Pflanzenhöhe und die Farbkomposition. Zuletzt vor lauter Vorfreude nicht vergessen: Pflanzen gut angießen!

Weitere Tipps erhalten Sie am Gartentelefon unter 039934 899646 an jedem Montag von 13 bis 17 Uhr. Ausführlicher Tipp unter www.natur-im-garten-mv.de