Nach der ersten Nacht mit ihrem Freund:

14-Jährige stirbt im Elternhaus

Eine 14-Jährige aus Wolgast ist am Wochenende tot aufgefunden worden. Die Gymnasiastin hatte die Nacht mit ihrem 20-jährigen Freund verbracht. Auch Drogen sollen dabei im Spiel gewesen sein.

Warum ist die 14-Jährige gestorben? Die Kriminalpolizei ermittelt.
Jochen Klein Warum ist die 14-Jährige gestorben? Die Kriminalpolizei ermittelt.

Ein Mädchen aus bestem Elternhaus, beliebt an ihrem Gymnasium, umschwärmt in sozialen Netzwerken. Dieses Leben, das so verheißungsvoll begann, das noch so viel hätte bieten können, endete im Bett ihres Jugendzimmers in ihrem Wolgaster Elternhaus. Nach der ersten gemeinsamen Nacht mit ihrem Freund (20) wurde sie dort am Sonntag tot aufgefunden.

Der erste konkrete Verdacht: Drogen! Am Körper des Mädchens fand sich nach Nordkurier-Informationen ein Opiumpflaster, das sonst die Schmerzen Schwerstkranker erträglicher machen soll. Diese Mittel können allerdings bei falscher Anwendung oder im Zusammenhang mit anderen Substanzen tödliche Nebenwirkungen haben.

Martin Cloppenburg, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund, bestätigte bisher allerdings nur den Tod des Mädchens. Ferner werde gegen einen Jugendlichen im Bekanntenkreis der Verstorbenen wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt.