Brand bei Wolgaster Entsorgungsfirma:

83 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen

Bei dem Brand auf dem Firmengelände von Alba Nord ist nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 10 000 Euro entstanden.

Großbrand in Wolgast: Auf dem Alba-Gelände in der Krösliner Straße war eine Abfallhalde mit Papier und Plastik in Brand geraten.
Tilo Wallrodt Großbrand in Wolgast: Auf dem Alba-Gelände in der Krösliner Straße war eine Abfallhalde mit Papier und Plastik in Brand geraten.

Aufmerksame Bürger bemerkten am Sonntag gegen 13.40 Uhr einen Brand im Krösliner Weg in Wolgast und lösten umgehend Alarm aus. Auf dem Gelände der Entsorgungsfirma Alba Nord konnten die eingesetzten Beamten tatsächlich einen großflächigen Brand feststellen. Auf einer etwa 800 Quadratmeter großen Abfallhalde, die zum größten Teil mit Altpapier und Plastik - etwa 18 Tonnen - gefüllt war, kam es zu einem Feuer, das schnell um sich griff und auch ein angrenzendes Gebäude leicht beschädigte, so die Polizei.

Die Feuerwehren aus Wolgast, Zemitz, Lassan, Hohendorf, Kröslin, Rubenow, Wusterhusen und Bannemin  waren mit insgesamt 83 Kameraden im Einsatz und konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Da Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Kriminaldauerdienst hinzugezogen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Zunächst wird von einer Schadenshöhe von etwa 10 000 Euro ausgegangen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung