Eine Schwerverletzte:

84-Jähriger verursacht Unfall und flieht

Ein 84-jähriger Autofahrer hat bei Jarmen einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Während eine Autofahrerin schwer verletzt wurde, fuhr der Senior einfach weiter.

Die Polizei konnte den Unfallverursacher ermitteln und hat ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.
Patrick Seeger / NK-Archiv Die Polizei konnte den Unfallverursacher ermitteln und hat ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Ein 84-jähriger Autofahrer hat an einer Ampelkreuzung bei Jarmen einen Verkehrsunfall verursacht und hat sich anschließend aus dem Staub gemacht. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall am Sonnabend an der Kreuzung von B 110 und L35 unmittelbar südlich von Jarmen.

Alle drei beteiligten Fahrzeuge fuhren aus Richtung Anklam kommend auf die Kreuzung zu. An der Ampel ordnete sich eine Autofahrerin mit ihrem Ford Fiesta in die Linksabbiegespur ein. Der 84-jährige Suzuki-Fahrer befand sich derweil auf der Geradeausspur. Hinter ihm fuhr ein VW Polo.

Der Suzuki und der VW Polo setzten sich bei Grün in Bewegung, allerdings bremste der Suzuki-Fahrer plötzlich abrupt ab. Der Fahrer des nachfolgenden Polo wich nach links aus, um nicht aufzufahren. Hierbei stieß er jedoch gegen den dort stehenden Ford. Dessen 27-jährige Fahrerin wurde durch den Aufprall schwer verletzt und musste in eine Unfallklinik gebracht werden. Der 37-jährige Fahrer des Polos kam mit einem Schrecken davon.

Der Verursacher bog nach seiner Bremsung allerdings nach rechts auf die L 35 in Richtung Greifswald ab und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Polizei gelang es anhand der Kennzeichen allerdings, den Fahrer kurzfristig zu ermitteln. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren. Der Sachschaden an den beiden verunglückten Fahrzeugen schätzte die Polizei auf 9000 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung