Exklusiv für Premium-Nutzer

Kleine Ursache, große Wirkung!:

Achtjähriger strandet nach Bus-Irrfahrt

Ein Achtjähriger wollte mit dem Bus von Anklam nach Libnow fahren. Allerdings stieg er in den falschen ein. Dann setzte ihn der Busfahrer aus - sagt die Mutter. Stimmt so nicht - sagt die Verkehrsgesellschaft. Und wer hat nun Recht?

Ein acht Jahre alter Junge aus Libnow stieg versehentlich in den falschen Bus. Auch der Fahrer bemerkte den Fehler erst nicht. Jetzt streiten sich Mutter und Verkehrsgesellschaft.
Jörg Foetzke Ein acht Jahre alter Junge aus Libnow stieg versehentlich in den falschen Bus. Auch der Fahrer bemerkte den Fehler erst nicht. Jetzt streiten sich Mutter und Verkehrsgesellschaft.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.