Baustelle an der B 109:

Anklamer Bahnbrücke bald wieder gesperrt

Der Sommer ist vorbei und damit auch die Auszeit von Anklams berühmtester Baustelle. Bald wird die Bahnbrücke auf der B 109 wieder halbseitig gesperrt – für mindestens sieben Monate.

Noch ist freie Fahrt an der Bahnbrücke in Anklam - das wird sich aber bald ändern.
Sarah Schaefer Noch ist freie Fahrt an der Bahnbrücke in Anklam - das wird sich aber bald ändern.

In den vergangenen Wochen ging es zügig über die Bahnbrücke auf der B 109. Mit dem Verkehrsfluss ist es hier aber bald wieder vorbei: Ab dem 17. Oktober wird die Bahnbrücke wieder halbseitig gesperrt, um mit den Sanierungsarbeiten auf der zweiten Fahrbahn zu beginnen.

Bis Juni 2017

Ende Juni war die Erneuerung der Fahrbahn auf der Ostseite der Brücke abgeschlossen worden. Die Arbeiten gingen weiter, allerdings bekamen die Autofahrer davon nicht viel mit, denn sie fanden unterhalb der Brücke statt. "Vorgesehen ist derzeit, die B 109 ab Anfang Juni 2017 wieder für die zweispurige Befahrbarkeit freizugeben", sagte eine Sprecherin des zuständigen Verkehrsministeriums.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Staus in dieser zweiten Bauphase in Grenzen halten. Beim ersten Abschnitt war es immer wieder zu langen Staus gekommen. Schwierig wurde es besonders dann, wenn Autofahrer bei Rot über die Baustellenampel fuhren. Denn das brachte die Ampel vollends durcheinander.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung