Digitale Unterstützung:

Anklams Bibliothek hat jetzt eine Playstation

Normalerweise daddeln Jugendliche leidenschaftlich gern in Kaufhäusern und Elektronikmärkten auf Spielcomputern – schließlich müssen die neuen Spiele ja getestet werden. Jetzt können die Anklamer das auch in ihrer Stadtbibliothek tun.

Karen Fuhrmann und Schülerpraktikantin Nele Koehler testen die neue Spielekonsole in der Anklamer Stadtbibliothek.
Veronika Müller Karen Fuhrmann und Schülerpraktikantin Nele Koehler testen die neue Spielekonsole in der Anklamer Stadtbibliothek.

„Warum sollen wir das nicht auch anbieten?“ Die Anklamer Stadtbibliothekschefin Karen Fuhrmann zeigt stolz auf die neue Spielkonsole, eine Playstation 4, zu der auch ein großer Bildschirm gehört. Das ist neu in der Hansestadt. Jetzt können die Spiele nicht nur ausgeliehen, sondern gleich an Ort und Stelle ausprobiert werden. Insgesamt 39 Spiele gehören nun zum Angebot im Haus der Bücher, in dem knapp 28 000 Werke vom Roman bis zur Fachliteratur zur Ausleihe bereitstehen. Hinzu kommen noch zahlreiche DVDs, Hörbücher, Zeitschriften und aktuelle Tageszeitungen.

„Mit der Spielekonsole wollen wir vor allem die jüngeren Einwohner anlocken, aber natürlich sind die Erwachsenen davon nicht ausgeschlossen“, sagt Fuhrmann. Zu den Spielen, die seit ein paar Tagen in den Regalen der Bibliothek im Rathaus stehen, gehören auch einige, die auf der Playstation 3 oder mit der Xbox one zum Laufen gebracht werden.