Stau-Gefahr:

Auf der B 109 folgt Baustelle auf Baustelle

Autofahrer zwischen Anklam und Greifwald haben es im Moment nicht leicht. Hat man die eine Baustelle passiert, kommt schon die nächste. Doch die Strecke ist bald wieder frei. Zeit wird’s.

Weil der Bürgersteig erneuert wird, staut es sich momentan in Ziethen.
Oliver Wunder Weil der Bürgersteig erneuert wird, staut es sich momentan in Ziethen.

Die Bundesstraße 109 von Anklam Richtung Greifswald ist seit Wochen eine Dauerbaustelle. Erst wurde die Fahrbahn zwischen Klein Bünzow und Karlsburg erneuert, jetzt müssen die Autofahrer in Ziethen an einer Ampel stehen, weil der Bürgersteig ersetzt wird und deswegen eine Fahrbahn für den Verkehr gesperrt ist.

Die gute Nachricht: „Die Baufirma will am kommenden Wochenende fertig sein, die Ampel ist dann Geschichte“, berichtet Karin Jürgens vom zuständigen Amt Züssow. Eigentlich sollten die Arbeiten eine Woche kürzer dauern, doch unerwartet musste auch der Bordstein erneuert werden. Die schlechte Nachricht: In Ziethen steht die nächste Baumaßnahme schon bevor. Die Straßenbeleuchtung wird nämlich im nächsten Jahr erneuert. Dazu sollen aber schon demnächst die passenden Kabel verlegt werden.

Weiter auf der B 109 in Richtung Greifswald ist die Fahrbahnerneuerung zwischen Klein Bünzow und Karlsburg inzwischen fast abgeschlossen. Die Markierung am Rand sowie der Mittelstreifen fehlen noch. In den nächsten Wochen wird das in Angriff genommen. In der Regel sollte das aber ohne Sperrungen und Ampeln ablaufen, heißt es von Behördenseite. Na, das ist doch mal was.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Das ich bei der debonie nicht weck komme und ewig warten muss bis ich auf 109 komme.