Autofahrer sauer:

Parkverbot am Bahnhof erhitzt die Gemüter

Der auf den Bahnhofsvorplatz verlegte Busbahnhof sorgt weiter für Ärger. Zuerst beschwerten sich die Busfahrer und jetzt schimpfen Autofahrer über zu wenig Parkplätze.

Wenn Busse und parkende Autos gleichzeitig auf der kleinen Fläche vor dem Bahnhof Platz suchen, wird es sehr eng.
Veronika Müller Wenn Busse und parkende Autos gleichzeitig auf der kleinen Fläche vor dem Bahnhof Platz suchen, wird es sehr eng.

„Da haben es sich die Verantwortlichen aber einfach gemacht: Parkplätze vor dem Bahnhof weg, Bustaschen hin. Doch wo sollen Pendler und andere Kraftfahrer nun ihre Autos lassen? Die Parkplätze reichen vorn und hinten nicht.“ Der Anklamer Christian Prüter ist nur einer der Fahrzeuglenker, die sich über das Parkproblem am Anklamer Bahnhof aufregen. Ihr Fazit: Hier muss was passieren.

„Wird es auch. Wir arbeiten daran“, verspricht Ordnungsamtschef Bernd Lange, der darauf verweist, dass extra für Kurzparker fünf Plätze bei den Dauerstellplätzen reserviert sind. Für Pendler, die ihre Autos dort parken, wird es eng, das gibt er zu. Darum wird geprüft, ob der Platz vor dem Bahnhof von 6.30 bis 17 Uhr den Bussen vorbehalten bleiben sollte, die Restzeit könnten Reisende nutzen. Doch Lange hat noch eine andere Idee: die Einfahrt direkt neben dem Bahnhof in Richtung Stellwerk/Bluthsluster Straße. Hier jedoch steht die Frage: Hält der Weg oder säuft er ab, wenn es schlechtes Wetter gibt?

Hafenstraße auch keine Alternative

Prüter hat noch einen anderen Vorschlag in der Tasche: einen Teil des Busbahnhofes. „Hier ist doch Platz genug“, meint er. „Kann der nicht als Parkfläche genutzt werden?“ Aber es gibt ein Problem: In jede Busspur passen lediglich zwei Fahrzeuge, weil nur vorwärts oder rückwärts ein- und ausgefahren werden kann.

Und der Vorschlag, den Holzladeplatz in der Hafenstraße als Parkfläche zu nutzen, sei zwar machbar. „Doch ich denke, das ist wenig ratsam“, gibt Lange zu bedenken. Erstens wäre die Hafengesellschaft wohl wenig begeistert von parkenden Autos auf dem Verladeplatz. Zweitens bestehe die Gefahr, dass die Fahrzeuge doch mal etwas abbekommen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung