Nächtliche Alkoholfahrt:

Betrunkener Mann kracht gegen Baum

Ein 22-Jähriger krachte mit seinem Auto gegen einen Baum und verletzte sich schwer. Der Unfallgrund dürfte klar sein: Er hatte 1,57 Promille intus und besaß keinen Führerschein.

Die Kriminalpolizei ermitelt nun gegen den schwer verletzten Mann.
Patrick Pleul Die Kriminalpolizei ermitelt nun gegen den schwer verletzten Mann.

Ein 22-jähriger Autofahrer ist Samstagabend gegen 23.10 Uhr in einer Rechtskurve in Stretense von der Straße abgekommen, streifte daraufhin einen Straßenbaum, ehe er frontal gegen einen zweiten Baum krachte. Der 22-Jährige verletzte sich schwer und wurde ins Neubrandenburger Klinikum gebracht. An seinem VW Lupo entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.

Die Rettungskräfte hatten vor der Abfahrt ins Klinikum den Atemalkohol des Mannes gemessen. Ergebnis: 1,57 Promille. Außerdem stellte sich heraus, dass der 22-Jährige keinen gültigen Führerschein besitzt.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Nordkurier digital jetzt mit Gratis Huawei MediaPad T1 10.0