Straßenbau:

Das Anklamer Zentrum wird zur Sackgasse

Die Ortsdurchfahrt im Bereich der Keilstraße soll erneuert und umgebaut werden. Autofahrer müssen wegen der Sperrung einen großen Schlenker  fahren.

So wenig los ist auf der Keilstraße im Anklamer Zentrum nur selten. Wenn dieser Teil der Ortsdurchfahrt jetzt wegen Bauarbeiten gesperrt wird, wird daher wohl so mancher Kraftfahrer meckern.
Claudia Müller So wenig los ist auf der Keilstraße im Anklamer Zentrum nur selten. Wenn dieser Teil der Ortsdurchfahrt jetzt wegen Bauarbeiten gesperrt wird, wird daher wohl so mancher Kraftfahrer meckern.

Autofahrer aufgepasst: Ab dem kommenden Sonnabend wird die Anklamer Ortsdurchfahrt direkt im Zentrum voll gesperrt. Grund sind Straßenbauarbeiten in der Keilstraße, der Verlängerung der Steinstraße in Richtung Ostseestraße und Peenebrücke.  Diese Straße soll gleich hinter dem Marktplatz dicht gemacht werden. Das bedeutet, dass der Durchgangsverkehr nach Usedom und Greifswald die Hansestadt nur noch über die Demminer Straße verlassen kann.

Außerdem ist auch die Ausfahrt zwischen Marienkirche und Fitnessstudio gesperrt, sodass die Baustelle nicht über die Straßen zwischen Keilstraße und Peene umfahren werden kann. Stattdessen wird Umleitung über die Friedländer Straße und die Leipziger Allee ausgeschildert, kündigt Bürgermeister Michael Galander an. Auf dieser Route werden auch die Linienbusse ab Montag,  2. September, unterwegs sein.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!