Anklamer Zuckerfabrik beendet Kampagne:

Die letzte Rübe ist verkocht

Die Anklamer Zuckerfabrik beendet ihre Verarbeitungskampagne. Obwohl sie nicht den Vorjahresrekord brechen konnte, endete die Kampagne vier Wochen früher. Doch auch diesmal verarbeitete man mehr als eine Million Tonnen Rüben.

Die letzten Zuckerrüben sind am Mittwoch an der Bluthsluster Straße angeliefert worden. Am Donnerstag geht die Zuckerkampagne zu Ende.
Jörg Foetzke Die letzten Zuckerrüben sind am Mittwoch an der Bluthsluster Straße angeliefert worden. Am Donnerstag geht die Zuckerkampagne zu Ende.

Nach 114 Tagen Vollbetrieb schalten die Mitarbeiter der Anklamer Zuckerfabrik am Donnerstag gewissermaßen einen Gang herunter: Die Verarbeitungskampagne 2015/16 geht zu Ende, nachdem die letzten Rüben bereits  am Mittwoch angeliefert worden sind. „Mit dem Ergebnis können wir zufrieden sein. Es ist besser als erwartet“, sagt Produktionsleiter Torsten Tzschoppe.

Eigentlich war man beim Kampagnenstart im September 2015 von einem Ertrag von 65 Tonnen pro Hektar ausgegangen. Doch der milde Herbst hatte den Rüben dann noch einen Wachstumsschub verpasst, und das steigerte den Ertrag letztendlich auf 70 Tonnen pro Hektar. Der Zuckergehalt der Feldfrüchte lag mit 17,8 Prozent im erwarteten Bereich. Insgesamt wurden seit September 1,33 Millionen Tonnen Zuckerrüben in der Fabrik an der Bluthsluster Straße verkocht. Damit liegt man zwar unter dem Rekordniveau der Kampagne 2014/2015, in der die  Anklamer Zuckerfabrik 1,5 Millionen Tonnen Rüben verarbeitete, dennoch liegt das Ergebnis auf dem Stand von vor zwei Jahren – also ebenfalls auf Spitzenniveau.

Die diesjährige Kampagne endet gut vier Wochen früher als im vergangenen Jahr, was angesichts der Rekordernte 2014 nicht weiter verwundert. An mehreren Tagen reizte die Fabrik an der Bluthsluster Straße  ihre Produktionskapazität von 12 000 Tonnen Rüben aus. „Einmal konnten wir mehrere Stunden keine Rüben schneiden“, sagt Torsten Tzschoppe. Doch das habe nicht dazu geführt, dass die gesamte Fabrik die Arbeit einstellen musste.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung