Hafen gesperrt:

Diesel lief in Lubminer Hafenbecken

Der Industriehafen war am Dienstag für Schiffe nicht befahrbar. Womöglich lag ein Tankfehler vor.

Der Industriehafen steht auf dem Gelände des ehemaligen Kernkraftwerks. Dort lief am Dienstag Diesel in das Hafenbecken.
Jens Koehler Der Industriehafen steht auf dem Gelände des ehemaligen Kernkraftwerks. Dort lief am Dienstag Diesel in das Hafenbecken.

Etwa 100 Liter Diesel liefen am Dienstagmittag in das Hafenbecken im Lubmin. Die Wasserschutzpolizei vermutet, dass ein Seeschlepper fehlerhaft betankt wurde und so der Kraftstoff auslief. Mit sogenannten Ölschlengeln versuchte die Industriefeuerwehr Lubmin, den Diesel einzudämmen, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit.

Der Industriehafen Lubmin wurde für mehrere Stunden gesperrt, um die Verschmutzungen zu beseitigen, konnte aber noch am selben Abend wieder freigegeben werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung