Schwerer Verkehrsunfall:

Drei Autos bei Jarmen zusammengestoßen

Vermutlich wegen nicht eingeschalteten Lichtes ist es auf der Bundesstraße 110 bei Jarmen zu einem Unfall mit drei Autos gekommen.

Mehrere Verletzte mussten die Rettungskräfte versorgen.
Marcel Kusch/Symbolfoto Mehrere Verletzte mussten die Rettungskräfte versorgen.

Ein Ehepaar wurde dabei schwer verletzt. Wie die Polizei in Neubrandenburg am Sonntag mitteilte, wollte ein 63-Jähriger am Nachmittag auf die A20 Richtung Lübeck abfahren, als er ein entgegenkommendes Fahrzeug ohne Licht übersah und mit ihm zusammenstieß. Dabei wurde ein weiterer Wagen, der auf die Autobahn fahren wollte beschädigt.

In dem Wagen ohne Licht saß das Ehepaar, das schwerverletzt ins Klinikum Greifswald gebracht wurde. Der 63-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden liegt bei rund 20 000 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung