Unfall:

Ein Laster auf Abwegen

Tonnenweise Weizen landeten am Freitagnachmittag im Straßengraben der B 109. Und dazu ein Laster, der das Getriede geladen hatte.

Ein Abschleppdienst musste mit der Bergung des Fahrzeuges beauftragt werden. der Verkehr soll durch die arbeiten aber nicht behindert werden.
Christopher Niemann Ein Abschleppdienst musste mit der Bergung des Fahrzeuges beauftragt werden. der Verkehr soll durch die arbeiten aber nicht behindert werden.

Unachtsamkeit war am späten Freitagnachmittag offenbar die Ursache für einen Lkw-Unfall auf der B 109 zwischen Ferdinandshof und Ducherow. Wie die Polizei mitteilte, kam der polnische Laster, der 27 Tonnen Weizen geladen hatte, auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte um. Der polnische Fahrer überstand das Malheur unverletzt. Laut Polizei entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Der Verkehr wurde am Abend nicht weiter behindert. Ein Abschleppunternehmen wurde beauftragt, den Lkw samt Ladung zu bergen.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung