Gestank in Anklam:

Es müffelt mal wieder in der Stadt

Geht das schon wieder los? In Anklam stinkt's mal wieder fies nach Fäulnis. Ist die Zuckerfabrik schon wieder der Übeltäter oder sind die Anklamer inzwischen einfach übersensibel?

Zwei neue geschlossene Tanks sollen in Zukunft die stinkende Flüssigkeit abfangen. Bis zur Montage müssen aber noch einige Formalitäten geklärt werden.
Gabriel Kords / Archiv Zwei neue geschlossene Tanks sollen in Zukunft die stinkende Flüssigkeit abfangen. Bis zur Montage müssen aber noch einige Formalitäten geklärt werden.

Wer in diesen Tagen in Anklam unterwegs ist und keine allzu abgebrühte Nase hat, dürfte ab und an einen strengen Geruch wahrnehmen. Welcher Gestank schleicht sich dieses Mal in die leidgeprüfte Anklamer Volksnase? Und wie schlimm ist das alles überhaupt? Während insbesondere ältere Anklamer einwenden, die landwirtschaftlichen Gerüche seien früher im Allgemeinen viel schlimmer gewesen und außerdem gehöre ein bisschen Mief zum schönen Landleben in Vorpommern nun einfach mal dazu, haben andere mal wieder die Zuckerfabrik im Visier, deren Kampagne auf Hochtouren läuft: "Davon kann man aber eigentlich nicht besonders viel riechen", meint Fabrik-Chef Matthias Sauer.

Etwas anders verhält es sich allerdings mit dem Geruch des Rübenschnitzellagers südöstlich der Zuckerfabrik, über dessen Gestank vor einigen Monaten die ganze Stadt stöhnte: "Da sorgt der Ostwind in diesen Tagen dafür, dass man die Gerüche wieder verstärkt wahrnehmen kann", sagt Sauer: "Ich habe allerdings den Verdacht, dass die Gerüche der Kläranlage sich auch noch dazu addieren."

Was den Gestank des Rübenschnitzellagers angeht, ist Sauer an und für sich weiter guter Hoffnung, dass der bald verschwindet - auch wenn nach wie vor kein konkretes Datum in Sicht ist: "Wir haben uns von zahlreichen Experten beraten lassen und warten derzeit auf eine Baugenehmigung für zwei neue Tanks", sagt Sauer. Darin soll der stinkende Saft künftig aufgefangen werden - bevor er ins Regenrückhaltebecken läuft und seinen Gestank verbreitet.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Und ich dachte Onkel Hans hätte wieder seine braune Suppe (liebevoll auch Sprühwurst oder Spritzgulasch genannt) überall versprüht. So kann man sich irren...