Unfall an roter Ampel:

Fünf Autos in Massenkarambolage verwickelt

Eine rote Ampel an der Kreuzung Moeckow Berg ist am Montagmorgen gleich fünf Autofahrern zum Verhängnis geworden. Personen wurden zwar nicht verletzt, aber an einigen Wagen entstand erheblicher Sachschaden.

Insgesamt fünf Fahrzeuge krachten am Montagmorgen auf der Bundesstraße 109 ineinander.
Anne-Marie Maaß Insgesamt fünf Fahrzeuge krachten am Montagmorgen auf der Bundesstraße 109 ineinander.

Erst wurde die Ampel rot - dann knallte es gleich mehrfach. Plastiksplitter, verbeulte Stoßstangen, Nummernschilder, die auf der Fahrbahn liegen: Insgesamt fünf Fahrzeuge fuhren am Montagmorgen gegen neun Uhr an der Kreuzung zwischen den beiden Bundesstraßen 109 und 111 bei Moeckow Berg aufeinander auf.

Nach Nordkurier-Informationen soll es zunächst zwischen den ersten beiden Fahrzeugen der Autoschlange zum Unfall gekommen sein. Infolgedessen übersahen dann wohl die nachfolgenden Fahrer die Unfallstelle.

An einigen der fünf Fahrzeuge entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Fahrzeuginsassen wurden aber nicht verletzt.