Pflanzenschutzmittel ausgelaufen:

Gefahrgut-Unfall hält Einsatzkräfte in Atem

Giftalarm in Müssow: Nachdem 4000 Liter Pflanzenschutzmittel aus einem Traktoranhänger ausgelaufen waren, wurden die umliegenden Häuser evakuiert. Ein Polizist kam ins Krankenhaus.

Der Anhänger dieses Traktors war bei einem Unfall umgekippt. Dadurch wurde der Tank beschädigt, und Pflanzenschutzmittel liefen aus.
Tilo Wallrodt Der Anhänger dieses Traktors war bei einem Unfall umgekippt. Dadurch wurde der Tank beschädigt, und Pflanzenschutzmittel liefen aus.

Bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 12.40 Uhr in der Ortschaft Müssow wurde ein mit Pflanzenschutzmitteln gefüllter Anhänger eines Traktors beschädigt. Rund 4000 Liter der Flüssigkeit liefen aus.

Acht Bewohner der unmittelbar an der Unfallstelle befindlichen Häuser wurden in Sicherheit gebracht. Alle anderen Bewohner der Ortschaft wurden gebeten, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Gefahrgutzug des Landkreises rückte an, um die Flüssigkeit zu beseitigen. Das Pflanzenschutzmittel kann bei Kontakt zu Haut- und Atemwegsreizungen führen.

Ein Polizeibeamter aus  Greifswald, der als Erster an der Unfallstelle eintraf, musste mit Atemwegsreizungen in ein Greifswalder Krankenhaus eingeliefert werden.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung