Wolfgang Joecks:

Greifswalder Verfassungsrichter überraschend verstorben

In der Nacht zu Dienstag ist der Greifswalder Straf- und Verfassungsrechtler Wolfgang Joecks plötzlich und unerwartet verstorben. Der Prorektor der Greifswalder Universität galt als herausragender Jura-Professor und engagierte sich auch politisch in Vorpommern.

Am Dienstag ist der Greifswalder Jurist Wolfgang Joecks überraschend verstorben.
ZVG/Archivbild Am Dienstag ist der Greifswalder Jurist Wolfgang Joecks überraschend verstorben.

Der Greifswalder Jurist Wolfgang Joecks (63) ist am Dienstag unerwartet verstorben. Das bestätigten die Universität Greifswald und das Rathaus am Mittag. Der Greifswalder Bürgermeister Stefan Fassbinder äußerte sich betroffen auf Facebook, als er vom Tod Joecks erfuhr:

Joecks war kurz nach der Wende, als in Greifswald wieder eine juristische Fakultät aufgebaut wurde, auf den Lehrstuhl für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht berufen worden. Er war mehrfach auch Prorektor der Universität mit zuständigkeit für Studium und Lehre. Zuletzt hatte er dieses Amt seit 2015 inne. In seinem Fachbereich galt Joecks bundesweit als herausragender Experte. Er war Herausgeber eines Standardwerkes zur Kommentierung des Deutschen Strafrechts. Zudem war er seit 2009 Mitglied des Landesverfassungsgerichts von Mecklenburg-Vorpommern. 

Die Rektorin der Universität Greifswald, Johanna Weber, schrieb in einer Mitteilung an alle Angehörigen der Universität: "Wir sind fassungslos angesichts des plötzlichen Todes und können es noch nicht wahrhaben, dass Wolfgang Joecks in seiner positiven, starken und kraftvollen Persönlichkeit nicht mehr unter uns weilt. Wir erinnern uns an die vielen Pläne, die er für die nahe und weitere Zukunft hatte, an die Energie und Lebensfreude, mit der er seine Ziele verfolgt und die Gradlinigkeit und Klugheit, mit der er sie erreicht hat."

Joecks engagierte sich auch in der Politik. 2009 zog er für die SPD in die Greifswalder Bürgerschaft ein, fungierte seitdem auch als Vize-Präsident des städtischen Parlamentes. Bundesweite Schlagzeilen machte er auch als Vorsitzender des Untersuchungsausschusses, der die Unregelmäßigkeiten bei der Greifswalder Bürgermeisterwahl im vergangenen Jahr untersuchte.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung