Elektronikschäden durch Rohrbruch:

Havarie in der Schwimmhalle

Schon wieder sorgt eine technische Störung dafür, dass die Anklamer Schwimmhalle geschlossen bleiben muss.

Kein Badespaß in der Anklamer Schwimmhalle. Im Moment bleitb das Wasser kalt.
NK-Archiv Kein Badespaß in der Anklamer Schwimmhalle. Im Moment bleitb das Wasser kalt.

Wie Patrick Grose vom Betreiber-Verein Peenerobben am Sonntag informierte, gab es in der Halle einen Rohrbruch, durch den die Elektronik einer wichtigen Steuerungsanlage beschädigt wurde. Deshalb gebe es derzeit in der Halle nur kaltes Wasser und ein Badebetrieb sei nicht möglich. Wie hoch der Schaden ist und wie lange die Reparatur dauern wird, ist noch unklar. Am Montag soll ein Elektriker den Schaden beurteilen.

Weiterführende Links

Nordkurier digital jetzt ab 3,75 € pro Monat