Erste Ermittlungsergebnisse:

Horror-Unfall: 20-Jährige fuhr mit 1,6 Promille

Nach dem schrecklichen Unfall in Groß Kiesow, bei dem vier Menschen starben und zwei schwer verletzt wurden, hat die Polizei erste Ermittlungsergebnisse veröffentlicht. Demnach hatte die 20-jährige Fahrerin des überbesetzten Autos Alkohol getrunken.

Die sechs Insassen des Wagens kamen von einer Wiedersehensfeier im Ort und wollten vermutlich nach Greifswald. Nach wenigen hundert Metern kam der Wagen von der Straße ab.
Tilo Wallrodt Die sechs Insassen des Wagens kamen von einer Wiedersehensfeier im Ort und wollten vermutlich nach Greifswald. Nach wenigen hundert Metern kam der Wagen von der Straße ab.

Die Staatsanwaltschaft in Stralsund hat nun bestätigt, was viele bereits vermutet hatten. Bei dem schweren Verkehrsunfall vor zwölf Tagen in Groß Kiesow hat auch Alkohol eine Rolle gespielt. In der Nacht zum 6. August war ein überbesetzter Skoda dort von der Straße abgekommen, vier Menschen starben, zwei wurden lebensgefährlich verletzt.

Nach der Auswertung mehrerer Gutachten hat Staatsanwalt Sascha Ott am Mittwoch mitgeteilt, dass die Fahrerin des Wagens zum Zeitpunkt des Unfalls stark alkoholisiert war. Die Rechtsmediziner gehen von rund 1,6 Promille aus. Die 20-jährige Fahrerin trug als einzige im Wagen einen Sicherheitsgurt.

Auch über andere Umstände des Unfalls liegen den Ermittlern inzwischen neue Erkenntnisse vor. Demnach lag die Geschwindigkeit beim Aufprall deutlich unter den zunächst vermuteten 140 Stundenkilometern. Bei diesem Wert war die Tachonadel stehen geblieben, was aber offenbar mit dem Aufprall und den Verformungen am Wagen zu tun hatte. Der Wagen sei innerorts allerdings immer noch viel zu schnell gewesen, so Ott. Nach vorläufigen Rechnungen des Gutachters soll die Geschwindigkeit beim Aufprall unter 100 Stundenkilometer gelegen haben. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht.  Insgesamt sei aber weiter unklar, was genau dazu geführt hat, dass die 20-Jährige Anfang August in einer Kurve von der Straße abkam.

Weiterführende Links