Abtakeln:

Jetzt erinnert nichts mehr an Weihnachten

Seit Montag weist in Anklam so gut wie nichts mehr auf die Jahreszeit hin: Schnee und Frost fehlen. Und nun ist sogar die Weihnachtsbeleuchtung ab.

Ron Hübner von der Anklamer Firma Elektro Peter nahm am Montag in Anklam die Weihnachtsbeleuchtung ab.
C. Klose Ron Hübner von der Anklamer Firma Elektro Peter nahm am Montag in Anklam die Weihnachtsbeleuchtung ab.

Anklam ist jetzt frei von weihnachtlichem Lichterglanz. Schließlich ist das Jahr schon sechs Tage alt! In der Stadt wurden die Lichterketten von den Laternen und von den Weihnachtsbäumen genommen. Los ging es mit der Tanne auf dem Marktplatz. Ron Hübner von der Anklamer Firma Elektro Peter entfernte in luftiger Höhe eine Lichterkette nach der anderen. Danach wickelte er Kette für Kette zu einer Rolle auf. Insgesamt 40 Lichterketten schmückten die Weihnachtsbäume am Marktplatz, am Neuen Markt und in der Bluthsluster Straße. Für Ron Hübner heißt das: Rund 400 Meter Kette aufwickeln. Gar nicht so einfach, vor allem, wenn sich die Ketten in den Bäumen verheddern. Dann muss der Elektriker noch einmal Hand anlegen und die Lichterketten von den widerspenstigen Nadeln entwirren.

Auch die Leuchtelemente, die die Laternen schmückten, sind jetzt erst einmal Geschichte. Nur die am Marktplatz bleiben an den Laternen hängen. Denn Anklam feiert in diesem Jahr schließlich 750 Jahre Stadtgeschichte, und deswegen soll der Marktplatz auch das ganze Jahr im hellen Glanz erstrahlen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung