:

Kriener belohnen sich bei Aufholjagd mit einem Punkt

VonStefan JustaDie Lassaner Kreisliga-Fußballer sorgen gegen Aufstiegsaspirant FSV Kemnitz für eine Überraschung und gewinnen auf eigenem Rasen mit ...

Die Sarnower (blau) siegten gegen das zweite Team des SV Görmin mit 4:1.  FOTO: Stefan Justa

VonStefan Justa

Die Lassaner Kreisliga-Fußballer sorgen gegen Aufstiegsaspirant FSV Kemnitz für eine Überraschung und gewinnen auf eigenem Rasen mit 3:2.

Vorpommern.Der SV Germania Sarnow bleibt nach dem 4:1-Heimsieg gegen die Görminer Reserve als Tabellendritter der Kreisliga, Staffel Nord, weiter auf Tuchfühlung zur Spitze.
Kreisliga
Germania Sarnow - SV Görmin II 4:1 (2:0):Martin Bahls und
Franz Tesch brachten die Gastgeber in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Bahls auf 3:0, ehe Christian Schleinert für die Landesliga-Reserve verkürzte. André Lenz sorgte schließlich für die endgültige Entscheidung. „Wir haben gut gespielt und verdient gewonnen“, freute sich Bahls. Auch Gäste-Trainer Ingo Schulz war trotz der Niederlage nicht gänzlich unzufrieden: „Wir haben im spielerischen Bereich gut mitgehalten.“
Blau-Weiß Krien - Neuenkirchen 2:2 (0:2):Die Blau-Weißen bewiesen große Moral. Bis neun Minuten vor dem Abpfiff lagen sie noch mit 0:2 in Rückstand, durch Eric Burmeister (81.) und Stefan Schmidt (90.) kamen sie aber noch zum verdienten Ausgleich.
VSV Lassan - FSV Kemnitz 3:2 (1:0):Gegen den Spitzenreiter lieferte der VSV eine starke Vorstellung ab. Durch Daniel Peters und Tobias Tesch führten die Gastgeber schon mit 2:0, ehe der Favorit verkürzte. Thilo Küster sorgte für die Entscheidung (89.).
Pelsiner SV - Heinrichswalde 0:1 (0:0):Als sich beide Mannschaften schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, schlug der Gast in der
85. Minute zu. „Es war ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg der Gäste“, sagte Pelsin-Trainer Andreas Gehrt.
Kreisklasse
Blesewitzer SV - FSV Kemnitz II 6:2 (4:0):Sebastian Ewert (2), Robert Thiel, Oliver Huff, Raiko Herrmann und Phillip Mallon machten mit ihren Toren den 15. Saisonsieg der Blesewitzer perfekt.
SV Dambeck - Murchin/Rubkow II 10:0 (5:0):Das Schlusslicht begann erneut nur mit acht Feldspielern und war so chancenlos.
LSV Neetzow - SV Kröslin II 4:1 (2:0):Die LSV-Kicker waren von Beginn an überlegen. Neben dem zweifachen Torschützen Danilo Hanka trafen André Gladrow und Stefan Berger.