:

Loitz-Jungen bei Fortuna chancenlos

Loitz.Für vier Nachwuchs-Mannschaften des HSV Peenetal Loitz ist die Handball-Spielzeit 2012/2013 bereits zu Ende. Die Teams bestritten ihren letzten ...

Keine Chance hatten die Loitzer D-Junioren bei Fortuna.  FOTO: Roland Gutsch

Loitz.Für vier Nachwuchs-Mannschaften des HSV Peenetal Loitz ist die Handball-Spielzeit 2012/2013 bereits zu Ende. Die Teams bestritten ihren letzten Punktspiele in der Bezirksliga, drei feierten dabei Erfolge.
Nichts zu holen gab es für die männliche D-Jugend, die beim ungeschlagenen Tabellenführer Fortuna Neubrandenburg mit 16:31 verlor. Die Loitzer begannen sehr konzentriert und hielten gut zehn Minuten dem hohen Tempo der Viertorestädter stand. Dann aber zogen die Neubrandenburger unaufhaltsam davon. Beste Torschützen der Loitzer waren Alexander Möller (5) und Uli Gierke (4).
Die Loitzer E-Jugend setzten sich hingegen in einem Nachholspiel gegen den HV Altentreptow mit 30:23 (17:15) durch. Die Jungs um Trainer Rene Allert und Dirk Turtschan belegen somit den 3. Rang in der Bezirksliga-Saison. Beste HSV-Werfer waren Max Benecke (10) und Alexander Möller mit acht Toren.
Erfolgreich waren auch die D-Jugendmädchen des HSV: Durch einen 22:12-Erfolg beim Stralsunder HV sicherte sich die Truppe um Trainer Andre Schumacher endgültig den Vizemeistertitel in der Bezirksliga Ost. Die Stralsunderinnen gingen schnell mit 7:2 in Front – eine Auszeit der Loitzer brachte aber die Wende. Bis zur Pause erkämpften sich die Peenetalerinnen eine
14:9-Führung, die sie kontinuierlich ausbauten. Mit 13 Treffern war Marie Mau erfolgreichste Werferin. Einen großen Anteil am Erfolg hatten die Torfrauen Lea Post und Leoni Totzitzki.
Die männliche B-Jugend der Loitzer gewann indes beim Hagenower SV sicher mit 24:15 und belegt damit den zweiten Platz in der Pokalrunde des Bezirkshandballverbandes Ost und West. Bester Spieler auf der Platte war der Loitzer Torwart Jonathan Bengsch.asc