Schwere Vorwürfe nach Partynacht:

Mann soll Neubrandenburgerin vergewaltigt haben

Eine 21-Jährige wollte mit ihren beiden Freundinnen im Greifswalder BT Club feiern. Zwei Männer belästigten sie immer wieder. Einer soll sie dann in einem Nebenraum vergewaltigt haben.

Der Club 22 BT in Greifswald erfreut sich großer Beliebtheit.
Tilo Wallrodt Der Club 22 BT in Greifswald erfreut sich großer Beliebtheit.

Im Greifswalder Club 22 BT kam es am Wochenende offenbar zu einer Vergewaltigung. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sei eine 21-jährige Neubrandenburgerin am Sonntagabend im Neubrandenburger Bonhoeffer-Klinikum wegen entsprechender Verletzungen behandelt worden zu sein.

Die junge Frau habe in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag in dem Greifswalder Club in der Brandteichstraße mit zwei Freundinnen gefeiert. Dort sei sie von zwei männlichen Gästen immer wieder belästigt worden.

Frau leistete Widerstand

Trotz der Aufforderung, sie in Ruhe zu lassen, soll sie in einen Raum gezerrt worden sein. Einer der Tatverdächtigen habe dann sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen. Als sie körperlichen Widerstand geleistet habe, ließ der Unbekannte von ihr ab und beide Männer entfernten sich.

Die 21-Jährige begab sich dann in Neubrandenburg zum Klinikum. Dort konnte sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Täterbeschreibung

Das mutmaßliche Opfer konnte die beiden Männer wie folgt beschreiben: 

Der eine Mann sei etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß und habe dunkles, halblanges Haar. Seine Figur beschrieb sie als übergewichtig. Bekleidet war er mit einer Jeans und einem hellen Oberteil. Die 21-Jährige sagt, dass der Mann unter Drogen gestanden haben könnte. Er sprach Deutsch mit norddeutschem Dialekt.

Der zweite Mann war etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und trug eine Glatze. Bekleidet war er mit einem knallroten Poloshirt mit Knöpfen. Auch er sprach Deutsch mit norddeutschem Dialekt.

Aktualisierung: Inzwischen hat die Polizei mitgeteilt, dass sich der Verdacht der Vergewaltigung nicht bestätigt hat.

 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung