Ausgerastet:

Messer-Randale im Flüchtlingsheim

Ein Mauretanier hat im Anklamer Asylbewerberheim einen Mitbewohner mit dem Messer bedroht. Schon zuvor hatte der 28-Jährige immer wieder in Torgelow für Stress gesorgt. Daraufhin schickte man ihn nach Anklam. Und hier macht er offenbar einfach weiter.

Im Anklamer Asylbewerberheim bedrohte der 28-jährige Mauretanier einen 23-jährigen Ghanaer mit dem Messer.
Gabriel Kords Im Anklamer Asylbewerberheim bedrohte der 28-jährige Mauretanier einen 23-jährigen Ghanaer mit dem Messer.

Unglaublich, wie ein einzelner Mensch das Klima komplett vergiften und in einem ganzen Wohnblock für Angst und Schrecken sorgen kann. Kein Wunder also, dass sie in Torgelow heilfroh waren, als dieser Stressmacher endlich weg war. Denn dieser 28-Jährige ist wirklich eine ganz eigene Marke. Gerne betrunken bis zur Besinnungslosigkeit und dann noch aggressiver als ohnehin schon.

Verständlich also, dass sie in dem für Torgelow zuständigen Polizeirevier in Ueckermünde drei Kreuze machten, als der Typ weg war. Sage und schreibe 15 Straftaten soll er dort angehäuft haben.

Jetzt gab es einen neuen Zwischenfall, mittlerweil im Anklamer Asylbewerberheim: Es war am Dienstagabend gegen 21 Uhr, als die Polizei gerufen werden musste. Grund: eine tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern. Beteiligt: ein 23-Jähriger aus Ghana – und der 28-Jährige aus Mauretanien.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Mauretanier mit einem Messer bewaffnet an der Tür des Ghanaers geklopft. Als dieser öffnete, fuchtelte der Mauretanier mit dem Messer herum und kam dem Ghanaer bedrohlich nahe. Der wehrte sich durch den Einsatz von Pfefferspray. Verletzt wurde niemand, die Polizei nahm den Mauretanier in Gewahrsam, damit erst einmal Ruhe im Heim ist. Die ist aber womöglich nicht von langer Dauer, denn die Staatsanwaltschaft setzte den Mann schnell wieder auf freien Fuß – jetzt ist er wieder im Heim. Die Polizei ermittelt gegen ihn jetzt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung