Straßensperrung:

Nach Panschow geht’s nur auf Umwegen

Wer nach Panschow will, muss umdenken. Denn die Zufahrtsstraße von der B 197 ist voll gesperrt.

Die Straße nach Panschow ist jetzt voraussichtlich bis zum 31. Januar voll gesperrt. Ob die Sperrung zu starken Beeinträchtigungen führt, wird sich zeigen.
Christine Klose Die Straße nach Panschow ist jetzt voraussichtlich bis zum 31. Januar voll gesperrt. Ob die Sperrung zu starken Beeinträchtigungen führt, wird sich zeigen.

Die Hinweisschilder sind aufgebaut: Wer von der Bundesstraße B 197 zwischen Anklam und Sarnow in Richtung Panschow abbiegen möchte, der muss jetzt einen Umweg in Kauf nehmen. Die Umleitung wird über Stretense geführt. Auch über eine Plattenstraße aus Richtung Sarnow soll das Dorf erreichbar sein. Die eigentliche Zufahrtsstraße ist indes voraussichtlich bis Ende dieser Woche voll gesperrt. Der Verkehr auf der B 197 wird durch Baustellenampeln geregelt. Autofahrer sollten daher mehr Zeit einplanen.

Grund für die Vollsperrung ist die Verbreiterung der Straße in Richtung Panschow. Dies ist notwendig geworden, weil die Peene Kies GmbH ihren Wussekener Tagebau über die Bundesstraße hinaus ausdehnt. Pläne für die Erweiterung der Förderstätte liegen schon seit September des vergangenen Jahres vor. Damals stimmten die Sarnower Gemeindevertreter mit knapper Mehrheit für die Anbindung des Tagebaus Wusseken West an die Straße nach Panschow. Denn sie sorgten sich um ihre Dorfstraße, die durch die tonnenschweren Kiestransporter eventuell Schaden nehmen könnte. Auch wenn die Laster nur etwa 80 Meter auf der Straße entlang fahren, bevor sie in die neue Lagerstätte einbiegen.

Jetzt sind die Baumaßnahmen in vollem Gange, und das einzige Fahrzeug, das auf normalem Wege nach Panschow kommt, ist der Schulbus. Das war die Bedingung von Bürgermeister Jörg Ziemer. Schließlich müssten die Kinder jeden Tag zur Schule und wieder zurück kommen. Spätestens Anfang der nächsten Woche können dann auch die Panschower wieder mit ihren Autos ins Dorf fahren, hofft der Bürgermeister.