Nach brutalem Entführungsversuch:

Neue Details zum Studentinnen-Schläger

Noch immer fahndet die Polizei nach dem Angreifer einer jungen Frau in Greifswald. Jetzt konnte sie die Beschreibung des Mannes konkretisieren.

In der Gartenanlage Einigkeit versuchte der Täter, die Studentin gewaltsam zu entführen.
Anne-Marie Maaß In der Gartenanlage Einigkeit versuchte der Täter, die Studentin gewaltsam zu entführen.

Noch immer fahndet die Polizei in Greifswald mit Hochdruck nach dem Angreifer einer 29-jährigen Studentin. Am Montag gab es noch einmal eine Veränderung der Beschreibung des Täters.

Demnach sucht man nun nach einem Mann zwischen 30 und 40 Jahren, der 1,80 bis 1,85 Meter groß ist. Das Opfer beschreibt ihn als Mann mit einer normale Statur, blauen Augen und einem Dreitagebart. Er sprach Deutsch. Der Angreifer trug zum Tatzeitpunkt eine oliv-grüne Fleecejacke und eine grau-beige Mütze. Der Wagen des Täters wird als blauer Kombi oder Pkw mit Fließheck beschrieben. 

Der Fahrer eines weißen Pkw, der zur Tatzeit dort unterwegs war, konnte derweil ausfindig gemacht werden.

Der Angreifer hatte die junge Frau, die am frühen Samstagabend gegen 18 Uhr auf dem Sandweg entlang der Bahnschienen nach Klein Schönwalde nahe der Kleingartenanlage Einigkeit zu Fuß unterwegs war, zunächst verfolgt. Dann griff er sie von hinten an und versuchter unter massiver Gewaltanwendung, sie in den Kofferraum seinen Fahrzeuges zu sperren. Der jungen Frau gelang jedoch die Flucht.

Die Beamten suchen auch weiterhin nach möglichen Zeugen, die die Tat am Sonnabend beobachtet haben oder Hinweise zu einem möglichen Tatverdächtigen geben können. Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidium Neubrandenburg unter 0395/5582-2223, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Weiterführende Links

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!