Bauarbeiten sorgen für Chaos:

Pasewalker Straße dicht und keiner hat es gewusst?

Langsam aber sicher kann sich Anklam um den  Titel Stadt der Straßensperrungs-Tragödien bewerben. Jetzt wurde die Pasewalker Straße halbseitig gesperrt - ohne vorab die Einwohner zu informieren.

Am Mittwoch wurden weitere Umleitungsschilder aufgestellt, um ein weiteres baustellen-Chaos zu vermeiden.
Anne Marie Maaß Am Mittwoch wurden weitere Umleitungsschilder aufgestellt, um ein weiteres baustellen-Chaos zu vermeiden.

Sie kam für die Anklamer wie aus der Wundertüte, die halbseitige Sperrung der Pasewalker Straße auf Höhe der Einmündung Hirtenstraße. Am Montag begannen Mitarbeiter einer Ueckermünder Baufirma die Straße aufzureißen und das natürlich nicht nur zum Spaß. Die unter der Hirtenstraße verlegte neue Trinkwasserleitung muss schließlich an die Hauptleitung angeschlossen werden. Und die liegt nun mal mitten unter der Pasewalker Straße. Dass dann die Straße gesperrt werden muss, dafür hat dann ganz sicher auch jeder Anklamer Verständnis, wenn man sich darauf einrichten kann.

Doch in diesem Fall lief die Sache doch ein bisschen anders. Denn bekannt gegeben wurde dieses Mal nichts. Für zahlreiche Anklamer Autofahrer brachte das jede Menge Ärger mit sich. "Vor allem am Dienstag gab es vor der Baustelle viel Chaos" schilderte eine Mitarbeiterin des städtischen Bauamtes. Offenbar hatte viele Autofahrer, die auf der Pasewalker Straße stadtauswärts unterwegs waren, die Umleitungsschilder nicht wahrgenommen und sahen sich plötzlich der Straßensperrung gegenüber.

Falschfahrern drohen Ordnungsgelder

In ihrer Not wählten da so einige den Weg des geringsten Widerstands und fuhren unerlaubt auf der Gegenfahrbahn an der Baustelle vorbei. Das wiederum ließ die Polizei aktiv werden. Am Dienstagvormittag zwischen 8 und 10 Uhr stoppten sie 30 Autofahrer, die vorschriftswidrig  die Baustelle passierten. Die Wagenlenker müssen nun mit einem Ordnungsgeld bis zu 35 Euro rechnen.

Vielleicht ist es ein schwacher Trost für alle Anklamer Autofahrer, dass die Baustelle auf der Pasewalker Straße zum Wochende wieder abgebaut wird.