Schweizer auf der Peene:

Peepshow mit Piepmätzen

Peene-Peepshow mit Piepmätzen: So kann man es beschreiben, was Vogelfreunde aus der Schweiz da auf ihrem Luxuskreuzfahrtschiff auf unserer Peene treiben. Wenn es dunkel ist, schauen sie manchmal auch in unsere Häuser!

Die schöne Baselerin besucht Anklam schon seit drei Jahren.
A. Hanell Die schöne Baselerin besucht Anklam schon seit drei Jahren.

Schon zum dritten Mal in diesem Jahr ankerte die Excellence Coral für einige Stunden in Anklam. Sie war komplett ausgebucht. Kein Wunder, denn es ist ja die jährliche Kranich-Fahrt durch das schöne Vorpommern!

Die Gäste aus der Schweiz kommen aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Reiseleiter Christoph Bessler ist das ganze Jahr bei solchen Touren dabei, aber die Kranich-Fahrt ist sein absoluter Favorit, denn Mecklenburg-Vorpommern hat alles, was die Schweiz nicht hat: Platz.

Vor einigen Tagen legten sie in Berlin ab. Wenn das Schiff haltmacht, geht es mit dem Bus weiter. An diesem Tag hat der Chauffeur die Alpenländer zum Galenbecker See und zum Anklamer Stadtbruch gebracht. Ein Schweizer Ornithologe ist eigens für die Vogel-Interessierten auf dem Schiff mit angereist.

Die Anklamer sind wahnsinnig anständig

Doch die Reise bietet noch mehr: Wenn es abends wieder zurück aufs Schiff geht, erwartet die Gäste ein bisschen Luxus. Kronleuchter tauchen zum Beispiel das feine Menü in ein appetitliches Licht. Hans-Rudolf Kupferschmid sagt, dass die Abende auf dem Wasser auch mit viel Wein verschönert werden.

Reiseleiter Christoph Bessler hat noch eine kleine Anekdote über die schönen Aussichten in Vorpommern parat: Wenn das Schiff morgens ablegt und es noch dunkel ist, dann gehen nach und nach die Lichter in den Häusern an. Die Menschen wundern sich über das grelle Licht auf der Peene, das von den Schiffsscheinwerfern kommt. Dann könne man viele Menschen in ihren Pyjamas beobachten. Er hat es mit dem Feldstecher kontrolliert: Es war nichts Unanständiges zu sehen!

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung