:

Per Auktion zum eigenen Hof: 8500 Euro für Schmuckstück

VonVeronika MüllerWas darf es denn sein?Ein Häuschen im Grünen,ein Café mitten in der Stadt, ein unbebautes Grundstück auf dem Lande oder eine alte ...

Zum Gehöft gehören neben dem Dreiseitenhof über 4300 Quadratmeter Land – bestehend aus sechs Flurstücken. [KT_CREDIT] FOTO: Jörg Foetzke

VonVeronika Müller

Was darf es denn sein?
Ein Häuschen im Grünen,
ein Café mitten in der Stadt, ein unbebautes Grundstück auf dem Lande oder eine alte Brennerei und all das zum kleinen Preis? Eine besondere Schnäppchenjagd macht es möglich: Grundstücksauktionen, bei denen zahlreiche Gehöfte und Gemäuer regelmäßig unter den Hammer kommen.

Vorpommern.Den Traum von einem Dreiseitenhof in wunderschöner Landschaft haben viele – einer hat ihn sich jetzt erfüllt. Bei der Frühjahrsauktion in Berlin ist so ein Objekt zur Versteigerung angeboten worden. Um genau zu sein: In Rosenhagen, einem Ortsteil der Gemeinde Bugewitz. Für 8500 Euro hat nun der Besitzer gewechselt – genau just zu dem Preis, der als Mindestgebot eingefordert worden war.
Zum Gehöft gehören neben besagtem Dreiseitenhof über 4300 Quadratmeter Land – bestehend aus sechs Flurstücken. Ob der Käufer jedoch weiß, welches Schnäppchen er da gerade erstanden hat, ist nicht bekannt. Bekannt hingegen wurde, dass das Objekt kein Einheimischer gekauft hat. „Er ist aus Deutschland, aber nicht aus der Region§, soweit die Auskunft des Auktionators, der allerdings im Vorfeld der Versteigerung keinen Hehl daraus gemacht hat, dass die Gebäude, die etwa aus dem
19. Jahrhundert stammen, sanierungsbedürftig sind.
Ganz anders sieht es mit dem Pasewalker „Café Herta“ aus, das die Norddeutsche Grundstückauktion in Rostock zu bieten hat. Schick und freundlich schaut es aus, doch offenbar konnte sich dafür wiederum niemand erwärmen. Die 120000 Euro Mindestgebot lockten keinen Käufer. Dafür ging die ehemalige Brennerei in Altwigshagen problemlos für 800 Euro über den Ladentisch. Freude wird sicher auch bei jenem Bieter aufkommen, der für flotte 65000 Euro eine komplett ausgestattete Ferienwohnung in der Lagungenstadt von Ueckermünde erstand. Weniger begeistert von dieser besonderen Schnäppchenjagd ist ein Pärchen aus Jatznick, deren gemietete Haushälfte jetzt von der Gemeinde zur Versteigerung freigegeben wurde und für 8000 Euro unter den Hammer kam.