Frau verschleppt und misshandelt:

Polizei sucht nach Zeugen einer Entführung

Im Fall der entführten Ex-Freundin eines Anklamers hat die Polizei jetzt Einzelheiten zum Tathergang bekanntgegeben. Die Ermittler bitten um Hilfe aus der Bevölkerung.

Der Mann soll das Opfer entführt und über mehrere Stunden festgehalten haben.
Dan Race - Fotolia Der Mann soll das Opfer entführt und über mehrere Stunden festgehalten haben.

Der 34-jährige Anklamer, der am vergangenen Wochenende seine Ex-Freundin entführt und misshandelt haben soll, sitzt weiterhin in Untersuchungshaft. Parallel versuchen nun die Ermittler, den Tathergang zu rekonstruieren.

Wann und wie verließen die beiden das Lokal?

In einer Mitteilung der Kriminalpolizei heißt es zum Tathergang: Das 24-jährige Opfer und der mutmaßliche Täter hätten am Donnerstag, den 2. Oktober, unabhängig voneinander in der Lokalität „Club“ in der Friedländer Straße in Anklam gefeiert. Nach der Feier habe der 34-jährige Tatverdächtige die junge Frau in die Greifswalder Straße gebracht und dort gegen ihren Willen festgehalten.

Um zu rekonstruieren, wann und wie die beiden das Lokal verließen, bittet die Polizei Personen, die an dem Abend ebenfalls dort waren oder die beiden anderswo gesehen haben, um eine Aussage.

Die 24-jährige Frau habe rötliche lange Haare, sei 1,50 Meter groß und habe eine weißgraue Jacke und eine weiße Jeanshose getragen. Der Tatverdächtige sei etwa 1,75 Meter groß, stabil gebaut und habe eine weiße kurze Hose sowie eine weiß/schwarze Trainingsjacke der Marke Adidas getragen.

Wer die beiden in der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober in dem Lokal oder in der Stadt gesehen hat, soll sich bei der Kripo Anklam in der Friedländer Straße oder telefonisch unter 03971 2511532 melden.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung