Junger Mann mit VW Golf:

Raser bretterte mit 118 km/h durch Anklam

In Anklam hat die Polizei am Samstag einen Raser erwischt, der wesentlich schneller als mit den erlaubten 50 km/h unterwegs war. An diesem Geschwindigkeitsrausch werden er und sein Bankkonto noch lange zu knabbern haben.

Ein Autofahrer raste in der Nacht auf Samstag durch Anklam - und wurde von der Polizei erwischt.
Joern Pollex Ein Autofahrer raste in der Nacht auf Samstag durch Anklam - und wurde von der Polizei erwischt.

Die Pasewalker Straße - eine wunderbare Rennstrecke. Das scheint sich ein 27-jähriger Autofahrer aus Anklam gedacht zu haben, der sich in der Nacht auf Samstag offenbar richtig austoben wollte. Mit 118 km/h war der Fahrer eines VW Golf unterwegs. Erlaubt gewesen wären an dieser Stelle lediglich 50 km/h.

Pech für den Raser: Etwa eine halbe Stunde vor Mitternacht ist der Mann in eine Geschwindigkeitsmessung gerast. Dank seiner gefährlichen Spritztour erwarten ihn nun 400 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Auch in Zukunft werde die Polizei gezielt mit Kontrollen gegen die Raserei vorgehen, sagte Polizeisprecher Axel Falkenberg. Ein Autorennen habe in diesem Fall jedoch nicht stattgefunden.