50.000 Euro Schaden:

Rübenlaster kippt auf B 197 in Straßengraben

Ein mit Rüben beladener Lkw ist am Mittwochabend zwischen Boldekow und Kavelpaß von der Straße abgekommen und in den Graben gekippt.

Die B 197 zwischen Boldekow und Kavelpaß musste am Mittwochabend für eine halbe Stunde gesperrt werden.
Patrick Pleul Die B 197 zwischen Boldekow und Kavelpaß musste am Mittwochabend für eine halbe Stunde gesperrt werden.

Am Mittwochabend gegen 21 Uhr hat sich auf der B 197 zwischen Boldekow und Kavelpaß ein Verkehrsunfall mit einem Rübenlaster ereignet. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der 61-jährige  Lkw-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte im Straßengraben auf die rechte Fahrzeugseite.

Wegen des auslaufenden Kraftstoffes musste die Freiwillige Feuerwehr aus Boldekow alarmiert werden. Da der Lkw durch den starken Wind nicht geborgen werden konnte, kam ein Gefahrenzug der Feuerwehr aus Gützkow zum Einsatz, um den restlichen Kraftstoff aus dem Fahrzeug abzupumpen. Für die Bergung des Kraftstoffes wurde die B 197 für eine halbe Stunde voll gesperrt.

Der Fahrer des Lkw wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung