Sauerei!:

Schmierereien am bunten Bootsanleger

Schmierfinken haben den Bootsanleger am Bollwerk in Anklam heimgesucht. Manchen Anklamern ist die Stelle und die Klientel, die sich dort trifft, ohnehin ein Dorn im Auge. Die Stadt beschwichtigt allerdings.

Wer macht denn sowas? Die farbenfrohe Bootsausstiegsstelle am Bollwerk wurde von Vandalen beschmiert.
privat Wer macht denn sowas? Die farbenfrohe Bootsausstiegsstelle am Bollwerk wurde von Vandalen beschmiert.

Kaum hatten Unbekannte den Bootsanleger am Bollwerk beschmiert, diskutierten einige Anklamer die Tat auch schon im Internet. Immer wieder würden Jugendliche dort ihren Müll hinterlassen und die Wände bekritzeln.

Bernd Lange, Leiter des Anklamer Ordnungsamtes kann zwar verstehen, wenn sich Bürger über solches Verhalten ärgern. Doch er schätzt die Ecke als „relativ friedlich“ ein. Gelegentlich müssen seine Mitarbeiter dort Scherben aufsammeln und Jugendliche auffordern, ihren Müll zu entsorgen.

Aber gerade die bunten Motive, ähnlich wie auf einigen Trafohäuschen in der Stadt, würden respektiert und daher kaum verunstaltet werden. Die Schmierereien wurden bereits am Donnerstagmorgen wieder entfernt, ohne dass die Motive darunter leiden mussten. Ein spezieller Schutzanstrich macht's möglich.