Der Kreis hat den Neubau verboten:

Schulz kämpft für Stretenser Feuerwehrhaus - vergeblich

Zu einer Revolte gegen die Sparwut des Landkreises wollte CDU-Mann Schulz die Stadtvertreter anstacheln - vergeblich. Es ging um das neue Feuerwehrhaus für Stretense, das jetzt endgültig vom Tisch ist.

Das Feuerwehrhaus in Stretense muss wohl vorerst auf Sanierung warten.
Gabriel Kords Das Feuerwehrhaus in Stretense muss wohl vorerst auf Sanierung warten.

"Es kann doch nicht sein, dass die Kameraden der Feuerwehr nicht mal ein stilles Örtchen in ihrem Haus haben", entrüstet sich Marco Schulz, CDU-Stadtvertreter und Chef der Ortsteilvertretung für den Anklamer Vorort. Schulz wollte sich nicht damit abfinden, dass der Kreis den Neubau eines Feuerwehr-Hauses in Stretense einfach wieder aus dem Stadt-Haushalt gestrichen hat: "Wir sind die Stadtvertreter und wir entscheiden, wofür und wie viel Geld die Stadt ausgibt", ist Schulz überzeugt. Seine Forderung an die Stadtvertreter war daher: "Wir sollten das einfach wieder reinschreiben in den Haushalt."

Das 180 000 Euro teure Vorhaben einfach wieder in den Plan zu schreiben, hätte bestimmt mächtig Ärger gegeben und am Ende wahrscheinlich mit einer Niederlage vor einem Verwaltungsgericht geendet - wäre aber trotzdem ein richtiger Schritt, findet Schulz. Bloß: Die Stadtvertreter hatten keine Lust auf jahrelangen Streit über den Haushalt. "Dann dauert es Jahre, in denen keiner weiß, ob der Haushalt am Ende genehmigt wird oder nicht", sagte Bürgermeister Galander: "Damit wäre uns noch weniger geholfen."

Neuer Anlauf für Vorhaben erst 2015 möglich

Und so entschieden sich die Stadtvertreter mit großer Mehrheit gegen Schulz' Idee. Der war enttäuscht: "Das wird die Stimmung bei der Stretenser Feuerwehr nicht gerade bessern. Die Jungs müssen sowieso um jedes Mitglied kämpfen. Und sie sind für das Dorfleben extrem wichtig: In Stretense gibt es doch nur noch den Fußballverein und die Feuerwehr."

Die muss jetzt wohl bis mindestens 2016 auf den Neubau warten. Denn der Haushalt gilt bis Ende 2014 - erst mit dem neuen Haushalt für 2015 kann ein neuer Anlauf in Sachen Feuerwehrhaus beginnen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung