Polizei:

Schwerer Unfall bei Anklam

Seit dem frühen Nachmittag ist die Bundesstraße 197 in Teilen gesperrt. Ein Auto kam dort von der Strecke ab. Die Insassen wurden schwer verletzt.

Beide Insassen des Wagens wurden schwer verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.
Lutz Reuter Beide Insassen des Wagens wurden schwer verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Kurz vor 14 Uhr kam es auf der Bundesstraße 197 südlich von Anklam zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwischen Stretense und dem Abzweig nach Wusseken musste die Polizei die Strecke absperren. Ein 77-Jähriger Neubrandenburger war mit seinem Wagen dort von der Strecke abgekommen. Das Auto prallte gegen einen Baum am Straßenrand.

Der Fahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt und im Wagen eingeklemmt, mussten mit Hubschrauber und Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Warum das Fahrzeug von der Straße abkam, ist bislang noch unklar.