Tuschel-Thema beim Parteitag:

Sex-Verbrechen: CDU-Mann in U-Haft

Im engsten Kreis wurde am Rand des CDU-Parteitages in Ducherow eine äußert heikle Angelegenheit angesprochen: Ein CDU-Funktionär auf Usedom soll eine Parteifreundin durch ein Sexual-Delikt schwer verletzt haben. Inzwischen sitzt der Mann in U-Haft.

Ein CDU-Funktionär sitzt wegen Verdachts einer Sexual-Straftat auf Usedom in U-Haft.
Marcus Beck Fotolia Ein CDU-Funktionär sitzt wegen Verdachts einer Sexual-Straftat auf Usedom in U-Haft.

Es geht um einen 36-jährigen Mann und die Nacht zum 18. Februar. An diesem Abend gab es auf Usedom eine CDU-Sitzung, der 36-Jährige nahm daran teil. Auch eine gleichaltrige Parteifreundin war anwesend, beide gehören zur Führungscrew des Ortsvereins.Nach der Sitzung soll es, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, zu einem Sexualdelikt gekommen sein, bei dem die Frau so schwer verletzt wurde, dass sie im Krankenhaus operiert werden musste. Aus dem Umkreis heißt es, dass der Mann vor der mutmaßlichen Tat eine Menge Alkohol konsumiert haben soll.Welcher Art die Verletzungen waren und wie sie zustande kamen, dazu äußerte sich die Staatsanwaltschaft nicht. Zumindest, so ein Sprecher, soll es der Frau inzwischen wieder besser gehen. Am 19. Februar wurde auf der Facebook-Seite des Mannes folgender Eintrag entdeckt: „Scheiße gebaut, aber niemals das, was erzählt wird!“ Das ist der letzte Eintrag beim sozialen Netzwerk.Mittlerweile sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Offensichtlich geht die Staatsanwaltschaft nach den bisherigen Ermittlungen von einer schweren Straftat aus.

EM-Kurier digital: 6 Wochen lang zum Sonderpreis lesen!