:

Sie laufen und laufen und laufen...

Anklam.Kinder auf Rollern, auf den Armen der Eltern, an der Hand oder allein zu Fuß. Alle flitzen sie über das Außengelände der evangelischen Kita ...

Die Kinder rennen für einen guten Zweck. Sie bekommen dafür nämlich ein neues Spielgerät. [KT_CREDIT] FOTO: Anja Rau

Anklam.Kinder auf Rollern, auf den Armen der Eltern, an der Hand oder allein zu Fuß. Alle flitzen sie über das Außengelände der evangelischen Kita Regenbogen. Am Rande der Strecke stehen Eltern, Omas, Opas und andere Zuschauer. Sie alle haben vorher mit den Kindern vereinbart, wie viel Geld sie pro Runde spenden. Bei einigen sind es fünf Euro, andere haben vorsichtshalber einen Pauschalbetrag vereinbart. Gesammelt wird für ein neues Spielgerät für die Kleinsten der Kita.
Amelie-Theresa, die Tochter der Kita-Leiterin Dana Scheffler macht ihre Sponsoren an diesem Tag arm. „Wir haben mit fünf Runden gerechnet, jetzt ist sie schon 16 Runden unterwegs. Das wird teuer“, sagt die Leiterin lachend. Initiator Jörn Bierwerth kann sich am Ende über 2653 Euro eingenommene Spenden freuen. 493 Runden wurden insgesamt gelaufen und gerollert.ar