Das sind die zwei Beißer:

So niedlich! Und dann töten sie einen Dackel

Leo und Melly heißen diese beiden Bernhardiner, dreieinhalb Jahre sind sie jetzt alt. "Total ruhig und kinderlieb", sagen die Besitzer. Und doch haben sie den Dackel von Roland Jarling totgebissen.

Melly und Leo bissen einen Dackel tot.
ZVG Melly und Leo bissen einen Dackel tot.

Für Peter Rüdiger ist klar: Die Attacke der beiden Bernhardiner, die seinen Eltern gehören, war eine Verkettung unglücklicher Umstände. Denn eigentlich, da ist sich der Schwerinsburger sicher, sind die beiden Bernhardiner genau so lieb wie alle anderen Tiere dieser Rasse. "Die Tiere sind unheimlich kinderlieb", erzählt er sogar. Und: "Im Ganzen sind sie sehr ruhig."

Nur mit den kleinen Hunden, da hätten sie seit der Welpenzeit Probleme. "Als sie noch ganz klein waren, hat sie mal ein kleiner Spitz gebissen. Seitdem haben sie ein Problem mit kleinen Hunden", sagt Rüdiger. Aber darf deshalb passieren, was passiert ist? Dass sich die beiden erst auf den Hund der Nachbarn stürzen, wie jetzt herauskam, und anschließend auf den Dackel von Roland Jarling? Dass sie letzteren sogar totbeißen?

Weiterführende Links

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!