Wie geht's jetzt weiter?:

Spielplatz-Zoff: Gelände in Janow ist verkauft

Es ist entschieden: Die Gemeinde Spantekow hat einen Käufer für die Fläche, auf der der Spielplatz in Janow steht, gefunden. Muss der Spielplatz jetzt weg?

Das Grundstück, auf dem der Spielplatz in Janow steht, ist verkauft. Wie geht es nun weiter?
Birgit Heiden Das Grundstück, auf dem der Spielplatz in Janow steht, ist verkauft. Wie geht es nun weiter?

Im Streit um den Spielplatz in Janow ist ein neues Kapitel angebrochen. Auf Eigeninitiative hatten einige Dorfbewohner in Janow auf einem Gemeindegrundstück einen Spielplatz errichtet. Noch bevor er fertiggestellt war, entschied die Gemeinde Spantekow, zu der Janow gehört, das Grundstück verkaufen zu wollen. Nun hat die Gemeinde einem Kaufangebot für die Fläche zugestimmt. Für 39.999 Euro soll das Grundstück einen neuen Besitzer bekommen.

Zwei Angebote

"Insgesamt zwei Angebote hat die Gemeinde auf die Ausschreibung hin erhalten", teilte Halmar Quast, leitender Verwaltungsbeamter des Amtes Anklam-Land mit. Ein anderer Bewerber habe 30.000 Euro geboten.

Bei einer ersten Ausschreibung des Grundstückes war ein Verkauf gescheitert, weil kein Bieter den ermittelten Verkehrswert von 46.500 Euro überschreiten wollte. Bei der zweiten Ausschreibung habe man sich nun am Marktwert orientiert. Der sei anhand der Angebote auf 39.999 Euro festgelegt worden.

Doch was bedeutet der Verkauf für den Spielplatz? "Das ist noch nicht geklärt", sagte Halmar Quast. Bedingungen für den Erhalt des Spielplatzes seien vonseiten der Gemeinde nicht gestellt worden. "Das wird nun Sache des neuen Eigentümers", sagte Quast. Wer das ist, durfte er aus Personenschutzgründen nicht sagen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung