Brückenbauarbeiten ab Montag:

Staugefahr auf der Anklamer Ortsumgehung

Das Baustellenfieber in und um Anklam hält an. Von diesem Montag bis Freitag werden mehrere Brücken der Ortsumgehung Anklam saniert. Autofahrer müssen sich daher auf halbseitige Sperrungen und Wartezeiten an den Ampeln einstellen.

Autofahrer müssen in dieser Woche auf der Anklamer Ortsumgehung jede Menge Geduld mitbringen.
Veronika Müller (Archivbild) Autofahrer müssen in dieser Woche auf der Anklamer Ortsumgehung jede Menge Geduld mitbringen.

Die Brücke Gellendiner Weg, die Überführung der B 197, die Brücke Südanschluss Anklam und die Überführung der Kreisstraße 58 sind in dieser Woche von den Bauarbeiten betroffen.

In der kommenden Woche werden die Sanierungsarbeiten unterhalb der Brücken fortgeführt. Dann wird auch noch eine Brücke über einem Graben ausgebessert.

Laut Straßenbauamt Neustrelitz werden die Instandsetzungsmaßnahmen so abgestimmt, dass es auf der B 109 jeweils an nur einem Bauwerk zu einer halbseitigen Sperrung mit Ampelregelung kommt.