Schwerer Verkehrsunfall:

Überholen mit Alkohol im Blut kann so enden!

Ein 37-Jähriger wollte angetrunken überholen - in einer Kurve. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto und krachte unter anderem gegen zwei Bäume. Der Mann wurde schwer verletzt.

Der 37-jährige Fahrer kam schwer verletzt ins Greifswalder Uniklinikum.
Tilo Wallrodt Der 37-jährige Fahrer kam schwer verletzt ins Greifswalder Uniklinikum.

Ein 37-jähriger Autofahrer ist am Dienstagabend bei einem Unfall schwer verletzt worden. Er wollte auf der Wolgaster Umgehungsstraße in Richtung Groß Ernsthof in einer Rechtskurve überholen. Allerdings kam sein Honda dabei nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen zwei Straßenbäume, überschlug sich und kam auf dem angrenzenden Acker auf dem Dach zum Liegen.

Der 37-Jährige wurde hierbei schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt und kam zur weiteren Behandlung in das Klinikum Greifswald. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Rettungskräfte Alkoholgeruch beim Unfallopfer fest. Sie entnahmen eine Blutprobe, die von der Gerichtsmedizin ausgewertet wird und Aufschluss über den Alkoholisierungsgrad des Fahrers geben soll.

Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung