:

Usedomer Elch ist wieder da

Nachdem ein Elch für Aufsehen auf der Insel Usedom gesorgt hatte und eingefangen werden sollte, war er wochenlang verschwunden. Jetzt ist er wieder da.

Der Usedomer Elch an einem Waldrand bei Trassenheide.
Tilo Wallrodt Der Usedomer Elch an einem Waldrand bei Trassenheide.

Ein aktuelles Foto zeigt einen Elch an einem Waldrand bei Trassenheide auf der Insel Usedom. Das Tier hatte für Aufsehen gesorgt, weil es durch Heringsdorf, Bansin und Zinnowitz spaziert war. Einige eifrige Hobbyfilmer und -fotografen kamen dem jungen Elch-Bullen dabei gefährlich nahe.

Elch sollte eingefangen werden

Das Ordnungsamt Usedom-Nord hatte beschlossen, den Elch einfangen zu lassen. Es sollte betäubt und anschließend an einen sicheren Ort gebracht werden. Infrage käme ein Zoo oder aber ein Freigehege, in dem bereits Elche leben, sagte Meyer.

Daraus wurde aber nichts, denn kurz darauf verschwand der Elch von der Bildfläche. Es wurde vermutet, dass der Elch im rund 20 Quadratkilometer großen Wald Unterschlupf gefunden hat, der sich am Peenemünder Haken erstreckt.

 

 

Weiterführende Links