Veranstaltungsort mehrfach geändert:

Großer Andrang bei Marteria-Konzert erwartet

Es ist eine äußerst kurzfristige Aktion. Am heutigen Dienstag soll der Rapper Marteria in Anklam ein Konzert geben. Hunderte Fans haben sich bei Facebook für das Event angemeldet. Nun befürchten einige den Kollaps der Stadt. Als Überraschungsgast ist auch Sänger Campino von den Toten Hosen dabei.

Der Rapper Marteria will heute Abend in Anklam auftreten, um gegen Rechts zu singen.
Bernd Wüstneck Der Rapper Marteria will heute Abend in Anklam auftreten, um gegen Rechts zu singen.

Erst so, dann so. Das Konzert des Musiker Materia und die dazugehörige Veranstaltung  "Noch nicht komplett im Arsch" der Band Feine Sahne Fischfilet sorgt für Wirbel. Am frühen Nachmittag hatte der Landkreis Vorpommern-Greifswald verfügt, die Veranstaltung solle an einem anderen Ort stattfinden. Statt im Demokratiebahnhof sollte das Konzert am Reeperstieg stattfinden. Außerdem wurde dem Veranstalter die Auflage gemacht, mindesten zehn Pachttoiletten bereitzustellen. Zwei Stunden später ist wieder alles anders. Gegen 16.30 Uhr hieß es vom Veranstalter man habe sich doch noch darauf geeinigt, am Bahnhof zu bleiben. Je nach Personenzahl werde die Veranstaltung dann noch verlegt.

Währenddessen organisieren sich via Facebook Mitfahrgelegenheiten, bereits am Mittag hatten mehr als 700 Leute für das Event zugesagt, über 800 weitere haben bei Facebook Interesse signalisiert. Im Anschluss an eine Lesung  will der Rapper Marteria ein Konzert geben, wie er am Montag angekündigt hat. Auch die Punkband Feine Sahne Fischfilet wird dabei sein. Die Veranstalter haben eine Versammlung mit 600 Teilnehmern angekündigt, doch bei der Versammlungsbehörde rechnet man längst mit mehr. "Wenn man die Gruppen bei Facebook verfolgt, sieht es danach aus, als würden über 1000 Leute kommen", sagt Kreissprecher Achim Froitzheim.

Die Behörde habe alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Veranstaltung abzusichern. "Eine Möglichkeit das Ganze aufzuhalten gibt es nicht mehr, die Leute kommen sowieso", ist Froitzheim überzeugt. Die Veranstaltung habe den Charakter eines Flashmobs angenommen. Als Überraschungsgast ist auch Sänger Campino von den Toten Hosen dabei.

Straßen werden gesperrt

Neben lokalen Polizisten und dem Ordnungsamt wird auch die Bundespolizei im Einsatz sein, um die Anfahrt der Teilnehmer zu begleiten, die zum großen Teil mit der Bahn kommen wollen. Es haben sich jedoch auch bereits viele mit Auto angekündigt.

Die Polizei will voraussichtlich ab 16 Uhr mehrere Straßen sperren. Betroffen ist insbesondere die Pasewalker Allee ab Kreuzung Hospitalstraße in Richtung Innenstadt sowie Teile der Hafenstraße. Je nach Verkehrsaufkommen wird die Polizei bemüht sein, die Situation an Verkehrsknotenpunkten durch Verkehrsregelungen zu entspannen.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung