:

Vier Verletzte bei Frontalcrash auf Usedom

Plötzlich geriet ein Autofahrer in den Gegenverkehr und prallte frontal mit einem anderen Wagen zusammen.

Das Auto der jungen Familie wurde völlig zerstört.
Tilo Wallrodt Das Auto der jungen Familie wurde völlig zerstört.

Bei einem Autounfall in Zempin auf der Insel Usedom haben sich vier Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer. Wie die Polizei am frühen Dienstagmorgen mitteilte, war ein 33-Jähriger mit seinem Auto auf der Bundesstraße 111 in den Gegenverkehr geraten und frontal mit dem Wagen eines 77-Jährigen kollidiert.

Der 77-Jährige und seine gleichaltrige Ehefrau wurden dabei in ihrem Auto eingeklemmt und konnten erst nach etwa 90 Minuten von der Feuerwehr befreit werden. Die beiden Senioren aus Erlangen wurden bei dem Unfall am Montagabend schwer verletzt und mussten per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 33-Jährige aus Meißen und seine 29 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt. In ihrem Auto saß zudem ein acht Wochen alter Säugling, der unverletzt blieb. Die B111 war insgesamt fast sechs Stunden voll gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.