Am Montag geht's los:

Vorleser verkürzen Kindern die Zeit im Krankenhaus

Mit einem Buch vergeht die Zeit wie im Flug: Auf der Anklamer Kinderstation gibt es deshalb jetzt einen Besuchs- und Vorlesedienst von Ehrenamtlichen.

Kinderarzt Christian Niesytto mit den freiwilligen Vorleserinnen. Unterstützung für das Projekt gibt es auch von Karen Fuhrmann, Leiterin der Stadtbibliothek (links).
Anne-Marie Maaß Kinderarzt Christian Niesytto mit den freiwilligen Vorleserinnen. Unterstützung für das Projekt gibt es auch von Karen Fuhrmann, Leiterin der Stadtbibliothek (links).

Krankenhausaufenthalte sind in den seltensten Fällen erfreulich – erst recht für Kinder. Erst geht es ihnen nicht gut, und dann, wenn die Genesung einsetzt, wird es für die kleinen Patienten schnell ziemlich langweilig. Erst recht, wenn Mutti und Papa nicht den ganzen Tag neben dem Bett sitzen können. Auf der Anklamer Kinderstation soll das nun zumindest etwas anders werden.

Ab Montag starten die freiwilligen Helferinnen des neuen Besuchs- und Vorlesedienstes in ihr neues Ehrenamt. Fünf Damen sind bislang nach dem Aufruf des Krankenhauses zusammengekommen. Mehrmals in der Woche wollen sie nun für die kleinen Patienten da sein – zum Vorlesen aber auch zum Quatschen, Malen oder Spielen – eben allem, womit die Zeit im Krankenhaus etwas schneller vergeht.

Durchweg positive Erfahrungen

Angeregt hat das neue Projekt Christian Niesytto, der neue Chef der Anklamer Kinderstation. Ein ähnliches Konzept habe es auch an seinem vorherigen Arbeitsplatz in Wolgast gegeben. Dort habe man durchweg positive Erfahrungen gemacht.

Die Anklamer Vorleserinnen freuen sich nun bereits auf ihren ersten Einsatz, der nächste Woche über die Bühne gehen soll. "Die eigenen Enkelkinder sind weit weg und als ehemalige Erzieherin freue ich mich auf die Kinder", sagt etwa Barbara Kokoscha.

Unterstützung gibt es auch von der Anklamer Bibliothek, die hat am Freitag bereits eine große Bücherkiste im Krankenhaus deponiert, die bei Bedarf ausgetauscht werden kann, damit der Lesestoff nicht ausgeht. Weitere Vorleser seien zudem herzlich im Anklamer Klinikum willkommen und können sich bei Interesse jederzeit melden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung