VFC-Kicker zum Fegen verdonnert:

Was hat dieser arme Mann nur verbrochen?

30. Geburtstag und nicht verheiratet? Der Anklamer Verbandsliga-Fußballer Marco Hartmann wurde von seinen Teamkollegen zur Höchststrafe verdonnert.

Von Tausenden Kronkorken hatte der 30-Jährige die Anklamer Rathaustreppe zu befreien.
Von Tausenden Kronkorken hatte der 30-Jährige die Anklamer Rathaustreppe zu befreien.

Erst Kaffeetrinken mit der Familie und den Tag dann ganz entspannt mit Freunden ausklingen lassen. Das Ganze möglichst ohne viel Tamtam. So hat sich der Anklamer Marco Hartmann seinen Geburtstag ausgemalt. Und was ist draus geworden? Nichts! Seine Vereinskameraden vom Vorpommerschen Fußballclub machten ihm an seinem 30. Geburtstag einen dicken Strich durch die Rechnung.

“Wer seinen 30. Geburtstag feiert und nicht verheiratet ist, der muss die Rathaustreppe fegen. Da kommt auch Marco nicht drum herum”, stellte sein Teamkollege Nils Gütschow mit einem verschmitzten Lächeln klar und gestand: “Wirklich überraschend kam die ganze Sache für ihn anscheinend nicht. Er hat wohl geahnt, was da auf ihn zukommt.” Welches Ausmaß der “spontane” Ausflug zum Markt haben würde, ahnte das Geburtstagskind aber nicht. Neben zahlreichen gut gelaunten Freuden, Verwandten, Arbeitskollegen und Bekannten erwarteten den “Leidtragenden” auf und vor der Rathaustreppe Tausende Kronkorken. “Ihr seid ja nicht ganz ordentlich”, schimpfte der sympathische Peenestädter beim Blick auf die fast komplett mit Bierdeckeln bedeckten vier Stufen.

Seine Mannschaftskameraden um Toni Rabe, André Dreier und Michael Jeske setzten sogar noch einen drauf: Seinen Arbeitseinsatz musste Marco Hartmann mit Geburtstagshut, Gummistiefeln und Schürze bekleidet und mit Nuckel im Mund ableisten. Zusätzlich hielten die VFC-Kicker auch noch ein Trikot des Bundesligisten Hamburger SV für ihn parat. "Dieses Trikots anzuziehen, das ist für Marco als eingefleischten Fan von Werder Bremen ganz klar die Höchststrafe”, wusste Co-Trainer Ronny Pflichtbeil. Marco Hartmann nahm es gelassen:” Ja, ja, ihr habt gut lachen!” Er gab nicht nur beim Treppefegen eine gute Figur ab, sondern löste auch zehn Quizfragen mühelos.

Nach den Feierlichkeiten sind heute wieder die fußballerischen Qualitäten des 30-Jährigen gefragt. Mit seinem Anklamer Verbandsliga-Team geht er ab 14 Uhr bei der 35. Auflage des Strasburger Neujahrsturniers an den Start.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung