Zwischenfall bei Peene-Spektakel:

Schiff fährt in Theater-Vorstellung

Schreck in der Abendstunde: Ein riesiges Kreuzfahrtschiff schiebt sich während der Vorstellung von "Peene brennt" unter die Brücke - und damit mitten ins Bühnenbild.

Die „Princess“ genehmigte sich am Dienstagabend einen sehr speziellen Logenplatz bei „Die Peene brennt“. Sehr zum Ärger der Theaterleute. Schließlich ist während der Vorstellung auch die Peene für Fremde tabu.
Veronika Müller Die „Princess“ genehmigte sich am Dienstagabend einen sehr speziellen Logenplatz bei „Die Peene brennt“. Sehr zum Ärger der Theaterleute. Schließlich ist während der Vorstellung auch die Peene für Fremde tabu.

Aufregung beim Anklamer Peene-brennt-Spektakel, denn das war nicht geplant: Mitten ins Bühnenbild "schummelt" sich das holländische Flusskreuzschiff „Princess“. Bringt sich in Position – fast scheint es, als wollte es anlegen. Die Technikcrew rotiert. „Der will dort doch nicht etwa liegen bleiben? Kennt der keine Seezeichen? Wie ist der an sein Kapitänspatent gekommen?“

Die Passagiere lassen sich überhaupt nicht aus der Ruhe bringen. Die Reisenden genießen das abendliche Ambiente auf der Peene, lehnen sich entspannt über die Reling, zücken ihre Fotoapparate und verfolgen interessiert das Geschehen auf der Bühne. Offenbar gefällt ihnen, was sie da zu sehen bekommen. Denn es gibt auch Applaus.

Währenddessen stehen der Technikcrew die Haare zu Berge, ihre Geduld ist überstrapaziert: Wie um Gotteswillen kriegen sie den 80 Meter langen „Kahn“ aus der Schusslinie? Nicht mehr lange, und die Pyrotechnik ist dran. Dann knallt, blitzt und donnert es über den Fluss, als sei ein echter Krieg ausgebrochen. „Was denkt sich der Kapitän eigentlich dabei?“ Denn: Zwei große Tafel verbieten jeden Abend während der Vorstellung die Durchfahrt. Wollte sich der Niederländer auf seiner Tour durch die Peene bei den Passagieren interessant machen und mit einer Extra-Attraktion glänzen?

Aber da hat er die Rechnung ohne die Anklamer Theater-Techniker gemacht. Sie machen ihm Beine und so zuckelt die „Princess“ wieder ab. Lautlos wie sie gekommen war, verschwindet sie wieder in die Nacht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung