:

Wo ist Jessica?

Die Polizei sucht die 15-jährige Jessica Maahs. Seit Januar gilt sie als vermisst. Aber woran liegt es, dass die Beamten der Teenagerin erst acht Monate nach ihrem Verschwinden nachspüren?

Die 15-jährige Jessica wird seit Januar vermisst. Die Polizei glaubt, dass das Mädchen ihr Äußeres seit Januar verändert haben könnte.
Privat Die 15-jährige Jessica wird seit Januar vermisst. Die Polizei glaubt, dass das Mädchen ihr Äußeres seit Januar verändert haben könnte.

Jessica Maahs ist 15 Jahre alt, 1,72 Meter groß, ist schlank und hat braune Augen. Sie sieht aber älter aus, so um die 17 Jahre alt, hat etliche Piercings im Gesicht. Das sind die Fakten, mit denen die Anklamer Kriminalpolizei nach dem Mädchen sucht. Ihre Bekleidung und Frisur: unbekannt. Kein Wunder: Das Mädchen wird seit dem 14. Januar vermisst, über acht Monate also. Damals riss sie aus einer Betreuungseinrichtung in Rathebur bei Durcherow aus, nicht zum ersten Mal.

Erst Donnerstagmittag entschied die Kriminalpolizei, die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach dem Mädchen zu bitten. Vorangegangen war der Entscheidung offenbar eine Beratung zwischen Anklams Polizeidirektor Gunnar Mächler und Kreis-Sozialdezernent Dirk Scheer. Der beteuert zwar, bei dem Gespräch sei es vor allem um generelle Fragen gegangen, aber auch der Fall Jessica sei zur Sprache gekommen.

"Das ist ein ganz normales Vorgehen", sagt Polizei-Sprecherin Ortrun Schwarz: "Nach diesen so genannten Dauerausreißern suchen wir in aller Regel nicht über die Öffentlichkeit." Häufig sei es so, dass die Polizei die Kinder zurück in die Einrichtungen bringt und sie wenige Tage später schon wieder ausgerissen sind.

Und trotzdem wirft der Fall Fragen auf: Wieso wissen die Ermittler etwa, dass das Mädchen wahrscheinlich schwanger ist? Dass sie mehrfach in Rostock und Berlin gesehen wurde, ohne dass es möglich war, sie in die Obhut der Polizei zurückzuholen?

Wer Jessica gesehen hat oder Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen kann, melde sich bitte bei der Anklamer Polizei unter 03971-251 1316.